Demenz braucht Maßarbeit.

"Stellen Sie sich vor, Sie nehmen einen Menschen mit Demenz auf.
Und stellen Sie sich weiter vor, trotz aggressivem Verhalten, trotz Hinlauftendenz, trotz wahnhaftem Erleben, trotz Schlaf- / Wachrhythmusstörung des Betroffenen wäre in Ihrem Haus eine fast normale Tag-/Nachtschicht gewährleistet. Stellen Sie sich vor, Ihre Einrichtung wäre dafür bekannt keinen Kreislauf aus Sedierung und Fixierung in Gang zu setzen, trotz der Besonderheiten gute Outcomes zu erzielen und Drehtüreffekte zu vermeiden und Angehörige gut zu unterstützen.
Stellen Sie sich vor, Sie könnten dafür Sorge tragen Menschen trotz Demenz nicht nur bestens versorgt zu wissen, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort zu entlasten und sie darin zu unterstützen ihren (anderen) Aufgaben nachkommen zu können und Frustration durch Überforderung zu vermeiden.
Und stellen Sie sich vor, Sie wüssten dafür eine Telefonnummer.".

Zahlen zum Thema Demenz in NRW finden Sie hier: Demenzkarte Nordrhein-Westfalen

Information zum Schulungsangebot: Inhouseschulungen.

Zu den weiteren Leistungen gehören Unterstützungsdienste bei personellen Engpässen oder Kriseninterventionsdienste bei herausforderndem Verhalten. 

 Informationen zu Unterstützungsdiensten und Kriseninterventionsdiensten.









  

.